Joseph, Benno

(1885-1944)

Sohn einer jüdischen Familie in Darmstadt, seit 1912 Rechtsanwalt in Darmstadt, 1938 Entziehung der Anwalts-Zulassung. Als Rechtskonsulent beriet und vertrat er die jüdische Gemeinde und jüdische Familien bei der Bemühung um Auswanderung. Nach den November-Pogromen 1938 schickte er seine Söhne nach England, blieb aber selbst mit seiner Frau in Darmstadt, um seinen Schicksalsgenossen weiter beizustehen. Am 10. Februar 1943 Deportation mit dem letzten Transport Darmstädter Juden in das KZ-Theresienstadt.